Apulien

Die weiße Schönheit Italiens

Apulien | 7 Tage

Die weiße Schönheit Italiens


  • Reisetermin

    13.09. - 19.09.2020

  • Reisepreis p.P. im DZ

    1.098 €

  • Reisetyp

    Kleingruppenreise, max. 25 Personen

  • Highlights dieser Reise

    • Wahrzeichen Apuliens: Trulli-Häuser in Alberobello
    • Geheimnisvolle Grotten und barocke Städte
    • Zu Gast in Materas Höhlenkirche und Felsenwohnung
    • apulische Genüsse: regionale Spezialitäten, Brot & Wein
  • Abflughäfen

    Frankfurt/M.

Auf Sie warten wunderbare Tage in der traumhaften Kulisse Apuliens. Sie erleben die Trulli-Stadt Alberobello, märchenhafte Grottenwelten, spazieren durch Lecce, mit den kunstvollen Barockbauwerken und besuchen das sogenannte "weiße Kap" – Capo Santa Maria di Leuca, die südlichste Spitze des Salento. Wunderbare Keramiken gibt es im kleinen Ort Grottaglie zu sehen. Matera, die Kulturhauptstadt 2019, und das antike Tarent sind ebenso Teil der Reise wie die Städte Otranto und Brindisi, mit ihren bildschönen Altstädten und bezaubernden Badebuchten am tiefblauen Meer. Sie werden von der unglaublichen Schönheit der Region begeistert sein!

So reisen Sie

1. Tag: Anreise
In Frankfurt treffen Sie auf Ihre ServicePLUS Reisebegleitung, Ihren Ansprechpartner rund um die Reise und auch vor Ort stets dabei. Gemeinsamer Flug von Frankfurt zur Hauptstadt Apuliens. Vom Flughafen Bari werden Sie zu Ihrem Hotel in Alberobello gebracht.

2. Tag: Castellana Grotten und Tal der Trulli
Heute erwartet Sie das beschauliche Städtchen Castellana mit den geheimnisvollen Felshöhlen sowie das malerische Itria-Tal, welches auch als "Tal der Trulli" bekannt ist. Über die herrliche Panoramastraße von Selva di Fasano fahren Sie zunächst zu den Castellana Grotten. Sie tauchen ein in eine märchenhafte Welt aus Stalaktiten- und Stalakmiten. Nach diesem besonderen Erlebnis werden Sie zu einer Weinprobe erwartet. Anschließend Fahrt nach Alberobello, wo Apuliens "Aushängeschild" die Trulli genannten weißen Rundhäuser, einladend ihre Türen öffnen und Souvenirs anbieten. Diese historischen Hirten- und Bauernhäuser sind einzigartig in der Welt und gehören seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bevor es wieder zum Hotel geht genißen Sie eine Rundfahrt durch die wunderschöne Landschaft des Itria-Tals mit kurzem Stopp im malerischen Locorotondo.

kleiner Exkurs "Trulli":
Zwischen der ionischen und adriatischen Küste Italiens befindet sich das große Kalksteinplateau "Murgia", das von Löchern und Einschnitten durchzogen wie ein großer Schwamm wirkt. Im Herzen der Murgia liegt das "Valle d´Itria" und hier überall vertstreut wird das Landschaftsbild von den für die Gegend typischen Trockensteinrundhäusern mit den Zipfelmützendächern, den "Trulli", geprägt. 1.500 dieser Bienenkorbhäuser stehen dicht an dicht am Westhang von Alberobello. Mit ihrer einzigartigen Bauweise sollte, im Fall der Fälle, ein schneller Abbau des Hauses sicher gestellt werden können um der Steuerzahlung auf den Siedlungsbau zu ungehen.

3. Tag: Otranto, Capo Santa Maria di Leuca und Lecce
Ihr Weg führt Sie heute zuerst nach Otranto, der Lieblingsstadt unserer Apulien-Spezialistin Marina Palmer! Mehr Italien geht nicht - besuchen Sie die malerisch direkt am Meer gelegene Stadt. Sehenswert sind die Kathedrale mit ihren Mosaiken, die byzantinische Kirche San Pietro und das von einer Mauer umgebene charmante Zentrum der Stadt. Der Höhepunkt des Tages ist die Fahrt entlang der atemberaubenden Küste zum Capo Santa Maria di Leuca. Hier treffen das Ionische und das Adriatische Meer aufeinander und es bietet sich ein unglaublich schöner Ausblick. Hier angekommen haben Sie die Möglichkeit an einer Bootsfahrt zu den Meeresgrotten teilzunehmen (fakultativer Ausflug, vor Ort buchbar). Weiter führt Sie ihr Weg nach Lecce, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Sie ist aufgrund ihrer besonderen Barockarchitektur eine wahre Schönheit. Sie unternehmen einen Spaziergang durch das pittoreske Stadtzentrum und sehen unter anderem das römische Amphitheater und den Dom.

4. Tag: Monopoli und Bari
Heute führt Sie Ihr Weg nach Monopoli ist eine pittoreske Hafenstadt mit schönen Stränden, imposanter Burg und reizender Altstadt. Der Fischfang ist hier nach wie vor lebendig und in den vielen guten Lokalen bekommt man leckeren, frischen Fisch serviert. In Bari unternehmen Sie einen Spaziergang durch den historischen Teil der Stadt und besichtigen die Basilika San Nicola und die Kathedrale San Sabino. Genießen Sie das Flair und den Charme der apulischen Hauptstadt.

5. Tag: Altamura und Matera
Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Altamura in der Murgia-Hochebene. Sehenswert sind die Altstadt mit der Kathedrale Santa Maria Assunta und ihren barocken Türmen sowie die Kirche San Nicolò dei Greci aus dem 13. Jh. Altamura ist bekannt für sein köstliches Brot, welches es überall in der Stadt zu kaufen gibt und für seine Qualität ausgezeichnet wurde. Nach einer Brotverkostung des schmackhaften Brots, geht es als nächstes nach Matera, die Stadt in der angrenzenden Region Basilikata und Kulturhauptstadt 2019. Das historische Stadtzentrum mit seinen Höhlensiedlungen ist einfach einmalig! Sie besichtigen eine typische urige Felsenwohnung und eine Felsenkirche.

kleiner Exkurs "Pane di Altamura":

„… das Brot ist hier so vortrefflich, dass der Reisende klug beraten ist, sich damit die Schultern vollzupacken!“. So urteilt der Dichter Horaz, als es ihn im Jahr 38 v. Chr von Rom kommend in die Gegend von Altamura zieht und das Pane di Altamura kostet. Innen luftig und strohgelb, außen mit einer knusprigen braunen Kruste entspringt das Brot aus Altamura einer langen Tradition. Es war hauptsächlich für die Hirten und Bauern der Murgia gedacht, die tagelang auf den Weiden und Feldern unterwegs waren und somit ein länger haltbares Brot brauchten. Seit 2003 ist das Brot mit dem DOP-Siegel der geografischen Herkunft geschützt. Es war das erste Produkt in Europa, das diese geschützte Ursprungsbezeichnung in der Kategorie Brot und Backwaren erhielt.

kleiner Exkurs die "Sassi":
Die "Sassi" genannten Höhlensiedlungen Materas sind bereits seit tausenden von Jahren besiedelt. In früheren Zeiten lebten in den einzelnen Wohnungen, die an ein ausgeklügeltes Wassersystem angeschlossen sind, ganze Familien mit mehreren Kindern und ihrem Vieh. Heute umfasst die in den weichen Tuffstein gehauene Siedlung ca. 3.000 Höhlenwohnungen und 162 Höhlenkirchen, die das einzigartige Stadtbild Materas prägen.

6. Tag: Tarent und Brindisi in Grottaglie
Unser erstes Ziel heute ist Tarent, die auch die Stadt der zwei Meere genannt wird. Mit ihrer Lage auf einer Landspitze befindet sie sich genau zwischen dem großen, offenen Ionischen Meer und Lagune. Sie spazieren durch die antike Altstadt mit dem Dom und dem Aragonerschloss und sehen die bekannte Drehbrücke, die den Kanal zwischen den beiden Meeren überragt. Das Archäologische Nationalmuseum, mit seinen bedeutenden archäologischen Funden aus Süditalien und dem berühmten Goldschatz von Tarent, ist ein echter Geheimtipp für Kulturinteressierte. Am frühen Nachmittag geht es weiter in den Ort Grottaglie, bekannt für seine schöne Keramikkunst. Sie schlendern vorbei an vielen Handwerksläden und besuchen das Keramikmuseum. Danach Weiterfahrt nach Brindisi. Die Hafenstadt ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region und liegt eingebettet zwischen zwei breiten Buchten, die über einen Kanal mit dem Adriatischen Meer verbunden sind. Sehenswert sind das Rote Schloss, das Stauferschloss am Hafen und die Kirche S. Giovanni al Sepolcro mit dem üppig verzierten Portal aus Marmor.

7. Tag: Abreise
Zusammen mit Ihrer ServicePLUS Reisebegleitung und unvergesslichen Momenten im Gepäck treten Sie die Heimreise an. Flug von Bari nach Frankfurt.

Programmänderungen vorbehalten.

Inklusivleistungen

  • Flug mit renommierter Airline von Frankfurt nach Bari und zurück
  • Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Luftverkehrssteuer
  • 6 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Victor Country o.ä. in Alberobello
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC
  • 6x Halbpension
  • Ganztagesausflug Castellana Grotten und Tal der Trulli
  • Ganztagesausflug Otranto, Capo Santa Maria di Leuca und Lecce
  • Ganztagesausflug Monopoli und Bari
  • Ganztagesausflug Altamura und Matera
  • Ganztagesausflug Tarent, Brindisi und Grottaglie
  • Weinprobe und Brotverkostung
  • alle Transfers in klimatisierten, landestypischen Reisebussen
  • deutschsprachige Reiseleitung vor Ort
  • ServicePLUS Reisebegleitung ab Flughafen Frankfurt und während der gesamten Reise

Extraleistungen

(obligatorisch) vor Ort zu zahlen

  • Eintritte Castellana Grotten, Casa Grotta Matera und Archäologisches Museum Tarent, derzeit 20 € pro Person (obligatorisch)
  • Übernachtungssteuer Italien, derzeit ca. 2 € pro Person und Nacht, direkt an das Hotel vor Ort bar zu zahlen

Wunschleistungen:

Einzelzimmer (Aufpreis 189 €)

Nicht im Reisepreis enthalten sind

  • Reiserücktrittkosten-Versicherung sowie Reise-Auslandskrankenversicherung
  • persönliche Ausgaben vor Ort

Einreisebestimmungen:

Für die Einreise nach Italien benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.


Reisen mit eingeschränkter Mobilität:
Für Gäste mit eingeschränkter Mobilität ist die Reise nicht geeignet. Gern sind wir Ihnen bei der Planung einer geeigneten Reise behilflich und stehen Ihnen persönlich in unseren Büros oder telefonisch unter +49(0)6203 922131 zur Verfügung.

So wohnen Sie

4-Sterne Hotel Victor Country o.ä.

Lage:
Das Hotel befindet sich in einer Masseria (einem befestigten Bauernhaus) aus dem 19. Jahrhundert im Herzen des Valle d'Itria und ist umgeben von Eichen, uralten Olivenbäumen und über 42 ha Grasland. Ins Stadtzentrum von Alberobello sind es ca. 4 km.

Ausstattung:
Das Hotel verfügt über knapp 40 Zimmer, die sich auf ein Hauptgebäude und zwei Nebengebäude verteilen. Die Rezeption ist 24 Stunden geöffnet. Unterschiedliche Einrichtungen und Serviceleistungen – ein Safe, Zimmer- und Wäscheservice – gehören zum Angebot. Per WiFi erhalten die Gäste in den öffentlichen Bereichen Zugang zum Internet.

Unterbringung:
Die Zimmer verfügen über ein Bad oder Dusche/WC und Föhn, ebenso über eine Klimaanlage. Sie sind ausgestattet mit einem Doppelbett oder ein Kingsize-Bett, Minibar, Telefon, TV-Gerät und WiFi (ohne Gebühr).

Sport/Unterhaltung:
Der Außenpoolbereich mit Poolbar bietet erfrischendes Badevergnügen. Auf der Sonnenterrasse mit Liegestühlen und Schirmen (kostenfrei) lässt sich der Urlaub genießen. Wohlige Entspannung verspricht der Whirlpool im Badebereich. Angeboten werden neben Radfahren/Mountainbiking, Fitnessstudio, Spa mit Schönheitssalon und Massageanwendungen und einem Solarium außerdem kostenpflichtig Reiten an.

Verpflegung:
Es gibt verschiedene gastronomische Einrichtungen zur Auswahl, wie einen Speiseraum, einen Frühstückssaal, ein Café und eine Bar. Halbpension: Die Gäste werden kulinarisch verwöhnt im klimatisierten Restaurant. Ein kontinentales Buffetfrühstück garantiert einen guten Start in den Tag. Am Abend kann zwischen mehreren Menüs gewählt werden.

4-Sterne Hotel Victor Country o.ä.